Ausbildungsseminar

Sa. 5./So. 6. Juni 2020

In der Schloss-Schule St. Georgen       an der Stiefing (GRAZ)

         Anmeldung bitte in der Schule:               + 43 8183 8468

          www.schloss-schule.at

M.E.T.   -   Meridian-Energie-Therapie ("Klopfen")   

Gibt es eine einfache therapeutische Technik um alle unsere Probleme zum Verschwinden zu bringen? Nein, leider nicht, aber die M.E.T kommt diesem Ideal schon ziemlich nahe.

M.E.T. neutralisiert einschränkende Einstellungen und emotionale Schwierigkeiten, wie Angst, Wut, Anhaftung, Schmerzen und Süchte, die unsere Probleme immer wieder aktivieren und uns damit unbewusst steuern. Das lernen wir in diesem Kurs nicht nur für Klienten, sondern genauso für uns selber und bekommen so ein wunderbares Instrument um die Steine, die unsere Lebens-Fahrt behindern, „wegzuklopfen“
Nach einer M.E.T.-Sitzung können wir bessere Entscheidungen für unser Leben treffen - frei von einschränkenden Programmen aus unserer Vergangenheit. In mehr als 90% aller Fälle kann der Anwender bereits nach einer Anwendung eine sofortige Veränderung wahrnehmen und spüren.

Das Seminar bietet Theorie und Praxis zu gleichen Teilen.

 Ausbildungsseminar

Fr. 11. Juni 2020

In der Schloss-Schule St. Georgen       an der Stiefing (GRAZ)

         Anmeldung bitte in der Schule:               + 43 8183 8468

          www.schloss-schule.at

 

 

Der Umgang mit Pendel und Einhandrute

„Der Mensch an sich, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist selbst der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann…“

J.W. v. Goethe   

Ich führe Sie in die verschiedensten Anwendungen von Pendel und Einhandrute ein. Kein Vorwissen erforderlich. Bitte vorhandene Pendel/Einhandrute mitbringen. Einhandrute kann erworben werden!  Skript ist vorhanden.

Einführungsseminar

 12./13 Juni 2020

In der Schloss-Schule St. Georgen       an der Stiefing (GRAZ)

         Anmeldung bitte in der Schule:               + 43 8183 8468

          www.schloss-schule.at

JAPANISCHES HEILSTRÖMEN

„Während der Behandlung war ich wach, und dennoch tauchte ich am Ende aus einer Tiefe auf, für die es schwer fällt Worte zu finden. Meine Erschöpfung war wie weggeblasen. Ich fühlte mich wie eine Daunendecke, die Frau Holle soeben frisch aufgeschüttelt hat. Jede Zelle in mir schimmerte und tanzte. Ich erlebte mich größer, kraftvoller und unendlich viel leichter. Ein Blick in den Spiegel bestätigte mir mein inneres Gefühl – die Ausstrahlung von Schönheit und Gelassenheit war in meinem Gesicht zu sehen – mein ganzer Körper lächelte!“

Diese jahrtausendalte Methode zur Selbstbehandlung erfolgt ohne Hilfsmittel nur mit den Händen. Wir helfen dem Körper zu seiner innewohnenden Ordnung zurückzufinden. Da die Hände Transformatoren für die kosmische Energie sind, benutzen wir bei der Anwendung nicht die eigene Energie und können so auch nie schaden.

Japanisches Heilströmen ist –kurz gesagt – wie Akupunktur ohne Nadeln. Der Patient bleibt auch immer angekleidet.

Die leichten Berührungen der behandelnden Hände verbinden immer zwei der 26 speziellen Punkte des alten asiatischen Heilsystems, des Japanischen Heilströmens. Sie bleiben so lange liegen, bis der Behandler spürt, dass die Energiebahnen, welche die Punkte verbinden, durchgängig geworden sind, für die Lebenskraft, die auf ihnen strömt. Ungehemmt strömende Lebenskraft ist vollkommene Gesundheit. Und so geht mit jeder Krankheit, mit jedem Unwohlsein auch eine Blockade der strömenden Lebenskraft Hand in Hand. Das Japanische Heilströmen löst die Blockade und führt zu einem tiefen Wohlgefühl.


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld