"...die Erfahrungen sind durchweg positiv mit dem Luxxamed, weil die Patienten beriets nach der 1. oder den esten 3-4 Behandlungen wirklich deutliche Verbesserungen von zum Teil langjährigen Schmerzen erfahren..."

Arno Meurs, Physiotherapeut aus Salem

"...verkürzt die Heilungsphase um mehr als 50%..."

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Rüdiger Schellenberg

"Das beste und größte Geschenk in diesem Erdenleben ist nicht Reichtum, nicht das Geld, sondern die Gesundheit."                                                                                                                                                                        B. Gröning

Diese TÜV-geprüfte und neue Form der Schmerztherapie wird seit Jahren erfolgreich im Spitzensport eingesetzt, unter anderem bei der

  • deutschen Eishockey Nationalmannschaft
  • Davis Cup
  • DFB
  • Bob- und Schlittenverband für Deutschland
  • Olympiastützpunkt - Deutscher olympischer Sportbund u.a.

Diese Schmerztherapie zielt vor allem auf die Regulierung des Stoffwechsels, der Behandlung der Ursache der Beschwerden, nicht der Symptome, ab und basiert auf zwei Jahrzehnten Forschung auf diesem Gebiet (unter anderem mit dem Fraunhofer-Institut).

Mit dem Luxxamed werden unter anderm muskuläre Symptome, Sportverletzungen, Verspannungen, Frakturen oder Entzündungen behandelt. Eine Besserung erfolgt laut Anwenderaussagen bei über 80% der Patienten bereits nach der ersten Behandlung. Aber nicht nur bei aktuen, sondern auch bei chronischen Schmerzen durch

  • Arthrose
  • Arthritis
  • stressbedingten Migräne
  • Fibromylagie

kann Linderung erreicht werden.

Was macht Luxxamed anders?

1er Unterschied

Unter Berücksichtigung des jeweiligen metabolischen Zustandes des schmerzhaften Gewebes wird für den Patienten ein individuelles Therapieprogramm erstellt.

2er Unterschied

Über seine Feedbacksteuerung erzeugt der Luxxamed ganz schwache metabolische Potenziale, um die in den Organgeweben ablaufenden Prozesse zu beeinflussen oder so zu steuern, dass ein normaler physiologischer Stoffwechsel erreicht wird.

Das führt efahrungsgemäss zu Schmerzreduktion und Funktionsverbesserung.

Natürlich erzeugt man so kein neues Gelenk o.ä., aber man simuliert einen Stoffwechsel, der sonst nur bei einem intakten Gelenk besteht und somit Schmerzfreiheit zur Folge hat.

Bei Interesse rufen Sie mich an: 08652-977546

oder schreiben Sie ein mail: hp-michael-hentschel@email.de

 

Sie finden Luxxamed auch im Internet

Facebook: www.facebook.com/schmerzkonzept

Tritter: www.twitter.com/schmerzkonzept

Instagram: www.instagram.con/schmerzkonzept

Pinterest: www.pinterest.com/schmerzkonzept

 

...und natürlich auf auf YouTube

 

 

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld